Erfolgreiche Umschüler bei der VHS in Höxter

Die ersten Umschüler, die von der Volkshochschule Höxter-Marienmünster während ihrer betrieblichen Einzelumschulung begleitet wurden, haben ihre Prüfungen bestanden. Die Mitarbeiter der VHS freuen sich mit den zwei Anlagenmechaniker/innen für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik, zwei Kauffrauen im Einzelhandel und einer Floristin über die bestandenen Abschlussprüfungen.

Die erfolgreichen Absolventen, von links: Tatjana Bugajow, Annabell Weber, Tanja Eifert, Olga Weber, Ulrich Drüke (Dozent), Silvia Correll (VHS), Bledar Gashi, Susanne Struck (VHS), Winfried Lanfer (Dozent) .

Seit Februar 2014 haben insgesamt 10 Teilnehmer mit Unterstützung der VHS ihre Umschulung erfolgreich gemeistert, 80 % haben im Anschluss an die Umschulung eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen können.

Die berufliche Qualifizierung von Erwachsenen ist ein wesentlicher Bestandteil aktiver Arbeitsmarktpolitik und ein Garant für ein erfolgreiches Berufsleben. Die VHS Höxter-Marienmünster bietet seit dem Jahr 2013 Umschulungsvorbereitungslehrgänge an, in denen Arbeit suchende Kursteilnehmer, die von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zugewiesen werden, mit Unterstützung der sozialpädagogischen Fachkräfte eine betrieblichen Einzelumschulung in einem Betrieb der Region finden können.

Bei einer Umschulung verkürzt sich die Ausbildungszeit um ein Drittel (Umschulungsdauer 16 bis max. 28 Monate). So kommen die betrieblichen Umschüler in der Berufsschule i.d.R. direkt in das 2. Ausbildungsjahr. Der Vorbereitungslehrgang sorgt u.a. an dieser entscheidenden Stelle für einen guten Anschluss an den Berufsschulunterricht. Die Umschulungen sind sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit möglich, so dass die Umschüler neben ihren beruflichen Herausforderungen auch auf ihre familiäre Situation Rücksicht nehmen können, dies ist vor allem für Alleinerziehende wichtig.

Die Mitarbeiter der VHS begleiten die Umschüler in allen Phasen der betrieblichen Umschulung, sie stehen als Ansprechpartner für die Betriebe zur Verfügung, unterstützen die Umschüler und den Betrieb in Konflikt- oder Krisensituationen, halten den Kontakt zur Berufsschule und organisieren den begleitenden Stützunterricht. Die Vorteile einer betrieblichen Umschulung liegen auf der Hand: Für das Unternehmen finden sich neue Mitarbeiter und Fachkräfte, für den Umschüler ergeben sich neigungsnahe Berufe und als zukünftige Fachkraft ein langfristiger Erfolg auf dem Arbeitsmarkt.

Zur Zeit befinden sich 21 weitere Teilnehmer bei der VHS in der Umschulung (Verfahrensmechaniker, Metallbauer, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, Hotelfachfrau, Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker, Kaufmann für Büromanagement, Friseur, Kaufmann im Einzelhandel, Verkäufer, Anlagenmechaniker, Medizinische Fachangestellte, Kaufmann im Gesundheitswesen, Polsterin, Fachlagerist, Maschinen- und Anlagenführer). Ein neuer Vorbereitungslehrgang für angehende Umschulungen beginnt am 17.10.16 und endet am 13.01.2017, so dass die Kursteilnehmer ihre Umschulung im Februar 2017 beginnen können. Die VHS gibt gerne nähere Auskunft unter Tel 05271 963 4916 oder im Internet.

Zusätzliche Informationen