Verdiente VHS-Dozenten verabschiedet

Auf dem Foto von links: Ulrich Fraune (stellv.VHS-Leiter), Elisabeth Paul (VHS), Elisabeth Wennemann, Ulrike Rabbe (VHS), Friedhelm Oberlack und VHS-Leiter Rainer Schwiete

Auf 37 Jahre erfolgreiche Dozententätigkeit an der VHS in Höxter können 2 bewährte Lehrkräfte zurückblicken, die im Rahmen einer kleinen Feierstunde vom VHS-Team verabschiedet wurden.

Elisabeth Wennemann war 20 Jahre im Gesundheitsbereich aktiv und hat dort Yoga-Kurse in der VHS angeboten. In rund 70 Kursen hat sie über 1.000 Teilnehmer in die Geheimnisse der fernöstlichen Entspannungstechnik, die sich nicht zuletzt dank ihrer erfolgreichen Arbeit so großer Beliebtheit erfreut, eingeführt. Die hohe Zufriedenheit ihrer Teilnehmer ergab sich durch ihre sympathische und kompetente Art der Vermittlung. Dafür war sie auch selbst immer wieder sehr aktiv in der eigenen Fortbildung unterwegs, um immer up to date zu sein.

Mit 17 Jahren und fast 100 Kursen war Friedhelm Oberlack für die VHS im EDV-Bereich aktiv. „Für den Computer ist man nie zu alt“ war nicht nur der Titel seines Erfolgskurses sondern entsprach auch seiner persönlichen Einstellung. „Er war das lebendige Beispiel, dass man sich auch als Senior noch in die neuen Medien einarbeiten konnte und dieses Wissen sogar noch an andere Senioren weitergeben kann. Damit hat er mehr als 1.200 Teilnehmer motiviert und ihnen Mut gemacht,“ erklärt VHS-Leiter Rainer Schwiete.

Gerade in den 1990er Jahren war Friedhelm Oberlack ein Garant dafür, dass der PC erfolgreich Einzug halten konnte in den privaten Bereich und auch vor den Senioren keinen Halt machte.

„Es ist bedauerlich, dass wir mit Ihnen solche kompetenten, erfahrenen aber vor allem beliebten Dozenten verlieren. Aber so ist der Lauf des Lebens,“ ergänzt Schwiete. Das VHS-Team wünscht den beiden alles Gute und hofft, dass man sie demnächst dann als Teilnehmer in der VHS wieder sieht.

Zusätzliche Informationen