Integration durch Qualifizierung

Erfolgreicher Start eines Sprach- und Berufsorientierungs-Lehrgangs
inkl. eines 12-wöchigen Praktikums für Flüchtlinge und Asylbewerber

Einige Teilnemer und Verantwortliche des neuen VHS-Lehrgangs

Pressebericht der Neuen Westfälischen und des Westfalen Blattes

Zielgruppe:

 

Der Lehrgang richtet sich an Flüchtlinge, Asylbewerber und Migranten, die sich in einem neu zu erlernenden Beruf als Fachkraft qualifizieren bzw. fortbilden wollen, z.B. durch eine Ausbildung, Umschulung oder durch eine Ausbildung an Fachschulen oder an Menschen, die Arbeit suchen und sich weiterbilden möchten. Ausreichende Sprachkenntnisse (A2) sind notwendig.

Ziel:

„Integration durch Qualifizierung“ setzt Schwerpunkte, die zur beruflichen Integration des o.g. Personenkreises notwendig sind und für die ein hoher Handlungsbedarf besteht. Besonders berufsbezogene Deutschkenntnisse sind in Bezug auf sprachlich kommunikatives Handeln am Arbeitsplatz und zur Qualifizierung in der beruflichen Bildung von hoher Bedeutung. Es ist deshalb Ziel dieser Maßnahme, berufsbezogenes Deutsch in Verbindung mit dem arbeitsmarktpolitischen Instrument eines Praktikums zu fördern. Gemeinsam mit der heimischen Wirtschaft soll den Teilnehmern die Arbeitswelt in Deutschland nähergebracht werden und eine notwendige Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit den Betrieben erfolgen.

Neue Maßnahmen sind im Januar und April 2016 geplant.

Mehr Infos im Flyer...

Zusätzliche Informationen