Coaching ü 50

Intensivcoaching für Ältere

Bild Fotolia_48599477_L

Ziel des Coachings ist, die Beschäftigungschancen älterer Arbeitssuchender zu verbessern.

Sie können auf reichlich Lebens– und Berufserfah-rung zurückblicken und suchen eine neue berufliche Perspektive?

- Dann bietet Ihnen unser Intensivcoaching die gewünschten und benötigten Hilfestellungen für Ihren Weg. Aktivieren Sie Ihre Potentiale und nutzen Sie sie für Ihre ganz persönliche Neuorientierung.

Ablauf:

- Sie erhalten einen Aktivierungs– und Vermittlungs-gutschein von Ihrem Ansprechpartner bei der Agen-tur für Arbeit/dem Jobcenter.
- Sie vereinbaren telefonisch ein Erstgespräch bei der VHS.
- In den folgenden Wochen besuchen Sie zweimal wöchentlich Ihren Coach.
- Sie vereinbaren mit Ihrem Coach Aufgaben, die Sie zwischen den Terminen selbst erledigen.
- Alle Termine werden individuell vereinbart, wir nehmen Rücksicht auf Ihre persönliche Situation.
- Es besteht die Möglichkeit, zusammen mit Ihrem Coach einen Praktikumsbetrieb zu suchen und ein kurzes Praktikum zu absolvieren um den Beruf bzw. Betrieb kennenzulernen.
- Sobald Sie eine neue berufliche Perspektive gefun-den haben, verlassen Sie das Coaching. Spätestens nach 6 Monaten endet das Programm.

Wir helfen Ihnen bei Bewerbungsaktivitäten...

- Erstellung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
- Erstellung eines professionellen Bewerbungsfotos
- Umgang mit Onlinebewerbungen
- Suche nach Arbeitsstellen

Wir unterstützen Sie bei …

- der Bewältigung Ihrer Situation
- der Entwicklung einer beruflichen Perspektive
- bei Sorgen und Nöten aufgrund der Arbeits-losigkeit
- bei sozialen Fragen und psychosozialen Problemen
- bei Fragen rund um Ihre Gesundheit

Parallel zu den Coachings finden Workshops zu folgenden Schwerpunkten statt:
- Work-Life-Balance, gesundheitliche Selbstfürsorge und Achtsamkeit, Strategien zur Stressbewältigung
- Training von Bewerbungssituationen in einer Kleingruppe mit anschließendem Feedback

Wir sprechen über…

- Ihre persönliche Situation
- Ihre Motivation und Eigeninitiative
- Umgangsformen im Beruf
- Die Präsentation Ihrer Person

Ansprechpartner:

VHS Höxter-Marienmünster, Möllingerstr. 9, 37671 Höxter
05271 963-4303 (Geschäftsstelle)
05271 963-4920 Renate Danne

Coachings werden sowohl in Höxter als auch in Warburg angeboten.
Der Einstieg ist laufend möglich. Die Termine werden individuell vereinbart!

Durch den Aktivierungs– und Vermittlungs-gutschein ist das Coaching für Sie kostenlos. Ihren Aktivierungs– und Vermittlungsgutschein können Sie nach einem Beratungsgespräch mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner bei Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter erhalten.

In Kooperation mit  und  

Maßnahmeflyer downloaden: Flyer_Coaching_ü50.pdf

Neue Wege für mich

Coaching für Jüngere bis 30 Jahre

Bild Fotolia_48599477_L

Der Lehrgang richtet sich an junge Menschen bis 30 Jahre, die einen Zugang zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt suchen und dabei Hilfe und Unterstützung benötigen. In individuell vereinbarten Einzelcoachingterminen wird gemeinsam mit dem begleitenden Sozialpädagogen aufbauend auf vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten eine individuelle berufliche Perspektive erarbeitet. Es erfolgt ein Abgleich von persönlichen Potentialen und Interessen mit den beruflichen Möglichkeiten der Region.

Gemeinsam werden die Möglichkeiten am Arbeitsmarkt recherchiert, Suchstrategien erarbeitet und die aktive Stellensuche unterstützt. Ergänzend und parallel zum Einzelcoaching findet einmal wöchentlich ein Thementag in der Kleingruppe statt:

Es wird ein umfangreiches Programm mit Berufsbezug, Betriebsbesichtigungen, Exkursionen und Kursangeboten zur Entdeckung der persönlichen Interessen und Ressourcen geboten, u.a. auch Themen der Gesundheitsbildung, sportliche, musische und künstlerische Aktivitäten, EDV und Bewerbungstraining.

Der Einstieg in das Programm „Neue Wege für mich“ ist laufend möglich.
Dauer: 4 Monate.

Bei Vorlage eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins (erhältlich für Kunden der Jugendberufsagentur, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters) ist die Teilnahme kostenlos.

Ansprechpartnerin:

VHS Höxter-Marienmünster, Möllingerstr. 9, 37671 Höxter
05271 963-4303 (Geschäftsstelle)
05271 963-4914 Silvia Correll

Coachings werden sowohl in Höxter als auch in Warburg angeboten.

In Kooperation mit  und  

 

Jugend in Arbeit plus

 

Mit finanzieller Unterstützung durch:

 

Ansprechpartnerin bei VHS: Silvia Correll

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.      05271 963 4914

 

Berufsfachliche Sprachqualifizierungen

Für Flüchtlinge und Asylbewerber planen wir berufsfachliche Sprachqualifizierungen auf den Stufen A2, B1 und B2

Neuer Kurs zum B2-Zertifikat ab dem 9. September

Dauer:

2 - 4 Monate inkl. eines Praktikums (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart)

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Flüchtlinge und Asylbewerber aus Ländern mit Bleiberechtsperspektive, die Arbeit suchen, sich weiter qualifizieren und die deutsche Sprache am Arbeitsplatz erlernen und anwenden möchten. Ausreichende Sprachkenntnisse (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart) sind notwendig.

Förderung:

Die Lehrgangskosten und die zusätzlichen Aufwendungen der Teilnehmer werden getragen von der Agentur für Arbeit.

Ziel:

Der Lehrgang setzt Schwerpunkte, die zur beruflichen Integration des o.g. Personenkreises notwendig sind und für die ein hoher Handlungsbedarf besteht. Besonders berufsbezogene Deutschkenntnisse sind in Bezug auf sprachlich kommunikatives Handeln am Arbeitsplatz, zur Ausbildung und zur weiteren sprachlichen Qualifizierung in der beruflichen Bildung von hoher Bedeutung. Es ist deshalb Ziel dieser Maßnahme, berufsbezogenes Deutsch in Verbindung mit dem arbeitsmarktpolitischen Instrument eines Praktikums zu fördern. Ziel ist eine Sprachprüfung auf dem Sprachniveau A2, B1, B2 (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart) des Europäischen Referenzrahmens.

Lehrgangsinhalte (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart):

Allgemeine Inhalte:

  • Schulung sozialer Kompetenzen
  • Erweiterung des Wortschatzes zu allgemeinen und berufsfachlichen Themen
  • Mathematik
  • Berufsorientierung
  • Sozialkunde
  • Bewerbungstraining, Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Medienkompetenz
  • Gesundheit und Entspannung

Berufsfachliche Inhalte

  • Erklärung und Verstehen von Bedienungsanleitungen, Sicherheitsbestimmungen, Tätigkeitsbeschreibungen
  • Verstehen schwieriger Arbeitsabläufe und Arbeitsanweisungen
  • Beschreibung von Produkten, Dienstleistungen und Arbeitsergebnissen
  • Aktiv Gespräche führen und aktiv an Besprechungen teilnehmen
  • Berufssprachliche Förderung zu Themen am Arbeitsplatz, Erweiterung des Wortschatzes

Sozialpädagogische Betreuung

Lehrgangsbegleitend erhalten die Teilnehmer eine sozialpädagogische Betreuung. Dabei finden regelmäßige detaillierte Reflexionen statt, um mit dem Flüchtling/ Asylbewerber gezielt neue Berufs- und Lebensperspektiven zu erarbeiten. Die Sozialpädagogen sind darüber hinaus Ansprechpartner für die Praktikumsunternehmen.

Praktikum

Gemeinsam mit der heimischen Wirtschaft soll den Teilnehmern während der Praktikumsphase die Arbeitswelt in Deutschland nähergebracht werden und eine notwendige Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit den Betrieben erfolgen.

Ansprechpartner:

VHS Höxter-Marienmünster
Möllingerstr.9, 37671 Höxter
Tel 05271 963 4303

 

Berufliche Perspektiven für Frauen mit Kind

Berufliche Perspektiven mit Kind !

Ein Kurs für Frauen mit minderjährigen Kindern zur beruflichen Eingliederung in den Ausbildungs– oder Arbeitsmarkt

im Frühjahr 2018 gibt es noch keinen neuen Kurs

Lehrgangsziele

Viele Argumente sprechen für eine berufliche Tätigkeit: Wirtschaftliche Unabhängigkeit, Erwerb von Rentenansprüchen und damit die Vermeidung von Altersarmut. Eine Berufstätigkeit ermöglicht fachliche und persönliche Weiterentwicklung, man kann soziale Netzwerke erweitern und seinen Kindern Vorbild sein.

Der Kurs soll erziehende Frauen dabei unterstützen, Gründe für ihre Erwerbslosigkeit zu identifizieren, zu verringern bzw. zu beseitigen. Die Teilnehmerinnen erhalten Hilfestellung dabei, individuelle Perspektiven für ihren persönlichen Einstieg in das Berufsleben zu entwickeln und werden bei der Realisierung unterstützt.

Lehrgangsinhalte

  • Organisationskompetenz (Lebensplanung, Freizeitplanung, individuelles Zeitmanagement, Förderung der Mobilität, Kinderbetreuung…)
  • Soziale und personale Kompetenzen (Kooperation, Lern– und Leistungsbereitschaft, Kommunikation und Körpersprache..)
  • Heranführung an den Ausbildungs– und Arbeitsmarkt (Berufsorientierung, Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen, arbeitsmarktbezogene Internetkompetenz, Social Media, arbeitsrechtliche Grundlagen, Knigge im Beruf und „netiquette“)

Individuelles Einzelcoaching der Teilnehmerinnen

  • Persönliche berufliche Standortbestimmung
  • Entwicklung individueller Berufsperspektiven
  • Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern
  • Feststellung des individuellen Bildungsbedarfs und Auffinden geeigneter Maßnahmen
  • Identifizierung von persönlichen Problemlagen und Entwicklung von Maßnahmen zur familiären und sozialen Stabilisierung
  • Hilfestellung zum Aufbau persönlicher Netzwerke für berufliche und familiäre Unterstützung
  • Hilfestellung bei Erziehungsfragen

Förderung:

Die Lehrgangskosten und die zusätzlichen Aufwendungen der Teilnehmerinnen werden getragen von der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter Kreis Höxter.

Laufzeit:

6 Monate

Organisation/Unterrichtszeiten

  • An zwei Vormittagen pro Woche
    Modulunterricht in der Gruppe
  • Einzelcoaching im Umfang von zwei Terminen pro Woche, die Terminabsprachen erfolgen individuell mit der Lehrgangsleitung.

 

Ansprechpartnerin:

VHS Höxter-Marienmünster

Dr. Claudia Gehle, 05271 963 4314

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei unseren Kooperationspartnern:

Arbeitsagentur

Weserstr. 8, 37671 Höxter

Tel: (0 18 01) 555 111

 

Jobcenter

Stummrigestraße 56, 37671 Höxter

Tel: (0 52 71) 6995 - 0

 

Zusätzliche Informationen