Berufsfachliche Sprachqualifizierungen

Für Flüchtlinge und Asylbewerber planen wir berufsfachliche Sprachqualifizierungen auf den Stufen A2, B1 und B2

Neuer Kurs zum B1-Zertifikat ab dem 24. September

Maßnahmeflyer zum Download: Flyer_B1_Berufsfachliche_Sprachquali.pdf

 

Neuer Kurs zum B2-Zertifikat ab dem 22. Oktober

 

Dauer:

2 - 4 Monate inkl. eines Praktikums (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart)

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Flüchtlinge und Asylbewerber aus Ländern mit Bleiberechtsperspektive, die Arbeit suchen, sich weiter qualifizieren und die deutsche Sprache am Arbeitsplatz erlernen und anwenden möchten. Ausreichende Sprachkenntnisse (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart) sind notwendig.

Förderung:

Die Lehrgangskosten und die zusätzlichen Aufwendungen der Teilnehmer werden getragen von der Agentur für Arbeit.

Ziel:

Der Lehrgang setzt Schwerpunkte, die zur beruflichen Integration des o.g. Personenkreises notwendig sind und für die ein hoher Handlungsbedarf besteht. Besonders berufsbezogene Deutschkenntnisse sind in Bezug auf sprachlich kommunikatives Handeln am Arbeitsplatz, zur Ausbildung und zur weiteren sprachlichen Qualifizierung in der beruflichen Bildung von hoher Bedeutung. Es ist deshalb Ziel dieser Maßnahme, berufsbezogenes Deutsch in Verbindung mit dem arbeitsmarktpolitischen Instrument eines Praktikums zu fördern. Ziel ist eine Sprachprüfung auf dem Sprachniveau A2, B1, B2 (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart) des Europäischen Referenzrahmens.

Lehrgangsinhalte (je nach Niveaustufe und Maßnahmeart):

Allgemeine Inhalte:

  • Schulung sozialer Kompetenzen
  • Erweiterung des Wortschatzes zu allgemeinen und berufsfachlichen Themen
  • Mathematik
  • Berufsorientierung
  • Sozialkunde
  • Bewerbungstraining, Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Medienkompetenz
  • Gesundheit und Entspannung

Berufsfachliche Inhalte

  • Erklärung und Verstehen von Bedienungsanleitungen, Sicherheitsbestimmungen, Tätigkeitsbeschreibungen
  • Verstehen schwieriger Arbeitsabläufe und Arbeitsanweisungen
  • Beschreibung von Produkten, Dienstleistungen und Arbeitsergebnissen
  • Aktiv Gespräche führen und aktiv an Besprechungen teilnehmen
  • Berufssprachliche Förderung zu Themen am Arbeitsplatz, Erweiterung des Wortschatzes

Sozialpädagogische Betreuung

Lehrgangsbegleitend erhalten die Teilnehmer eine sozialpädagogische Betreuung. Dabei finden regelmäßige detaillierte Reflexionen statt, um mit dem Flüchtling/ Asylbewerber gezielt neue Berufs- und Lebensperspektiven zu erarbeiten. Die Sozialpädagogen sind darüber hinaus Ansprechpartner für die Praktikumsunternehmen.

Praktikum

Gemeinsam mit der heimischen Wirtschaft soll den Teilnehmern während der Praktikumsphase die Arbeitswelt in Deutschland nähergebracht werden und eine notwendige Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit den Betrieben erfolgen.

Ansprechpartner:

VHS Höxter-Marienmünster
Möllingerstr.9, 37671 Höxter
Tel 05271 963 4303