Volkshochschule Höxter - Marienmünster

Herzlich Willkommen

(SC)ROLLEN Sie nach unten, um alle Informationen auf der Seite sehen zu können.

Anmeldungen bequem und schnell online durchführen über Kurssuche

oder über die Bildungsbereiche, siehe nachfolgende Symbole:

                  

Angebote der beruflichen Bildung für Erwerbslose unter Fit für den Job.

Weimarer Republik

Chancen und Risiken Auswirkungen auf unsere Zeit

Der Vortrag am Dienstag, den 26. Februar, soll die Chancen der Demokratie sowie die vehementen Anhänger der Republik stärker ins Blickfeld rücken als dies bisher geschehen ist.

Demokratie und Republik waren nach 1918 keine Selbstverständlichkeit. Es gab jede Menge andere mögliche Staatsformen. Die Demokratie in der Zwischenkriegszeit war aber eine politische Option, die in Deutschland, im Reich und in den Regionen, zunächst genutzt wurde, am Ende aber scheiterte. Gerade der Aspekt, dass die Geschichte vor 1933 in unterschiedlichem Grade „offen“ war, haben Forschung und Öffentlichkeit erst wiedererkennen und lernen müssen. Es gab Chancen, aber auch Risiken, Glücksmomente und Gefährdungs­situationen.

Ein Scheitern der Demokratie war ebenso wenig vorherbestimmt wie ein Erfolg voraussagbar war. Die Fragen richteten sich lange Zeit auf die verhängnisvollen Kontinuitäten, wer in der Republik nach 1918 noch Monarchist war, wie stark vor 1933 antidemokratische und antisemitische Strömungen Staat und Gesellschaft in Weimar prägten. Zudem standen die Schwächen der Reichsverfassung im Blickpunkt.

Der Referent, Prof. Dr. Ewald Grothe, ist Professor für Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal und leitet das Archiv des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Um eine Anmeldung vorab wird gebeten, um besser planen zu können. Kurzentschlossene sind natürlich auch willkommen.

Dienstag, 26. Februar 2019, 19.00 Uhr, Haus der VHS, Höxter

Gebühr: 4 €, ermäßigt 2 €

Zusätzliche Informationen