Volkshochschule Höxter - Marienmünster

Herzlich Willkommen

(SC)ROLLEN Sie nach unten, um alle Informationen auf der Seite sehen zu können.

Anmeldungen bequem und schnell online durchführen über Kurssuche

oder über die Bildungsbereiche, siehe nachfolgende Symbole:

                  

Angebote der beruflichen Bildung für Erwerbslose unter Fit für den Job.

Bildungspartnerschaft für Höxter

Kooperation zwischen Volkshochschule und Sekundarschule Höxter geschlossen

Durch die Bündelung von Bildungsangeboten und die gezielte Nutzung regionaler Bildungsnetzwerke gewinnen Kommunen als Bildungsstandort an Profil. Der zentrale Kern der Kooperationsvereinbarung zwischen Volkshochschule und Sekundarschule ist die gemeinsame Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für die Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule, um diesen somit bessere Ausbildungs- und Berufschancen zu eröffnen. Der unterzeichnete Kooperationsvertrag zwischen Volkshochschule und Sekundarschule Höxter ist der Beginn einer strategischen Bildungspartnerschaft.

Sekundarschulleiter Klaus Leweke (rechts) und VHS-Leiter Rainer Schwiete unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Auch Christina Dierkes-Leifeld (links), Co-Leiterin des Kompetenzteams des Kreises Höxter, Ulrich Fraune, Stellvertretender VHS-Leiter und Konrektorin Christiane Hoffmann freuen sich über die neue Zusammenarbeit.

Frau Christina Dierkes-Leifeld, die Co-Leiterin des Kompetenzteams des Kreises Höxter, betonte bei der Vertragsunterzeichnung die Wichtigkeit derartiger Bildungspartnerschaften: „Volkshochschule und Schule fördern die Lernkompetenz und ergänzen sich dabei in idealer Weise, in dem sie gemeinsam eine Hinführung zum lebensbegleitenden Lernen anbahnen.“

 

Volkshochschule und Schule sind Orte der Vermittlung von Wissen und gleichsam der lebensweltlichen Orientierung verpflichtet. VHS-Leiter Rainer Schwiete erläuterte: „Vordringliches Ziel der Zusammenarbeit ist neben der Allgemeinbildung die Vermittlung ausbildungs- und berufsrelevanter Kenntnisse und Fertigkeiten, die in Form einer gemeinsamen Berufswahlorientierung sowie von Zertifikaten im EDV und Fremdsprachenbereich dokumentiert werden können.“

Der stellvertretende VHS-Leiter Ulrich Fraune forderte, „dass man in der Schule, die Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig über die Arbeitswelt informieren sollte und für eine Berufswahlorientierung sensibilisieren muss“.

Die Volkshochschule ist dabei ein unverzichtbarer Partner für die Schule. Für Schulleiter Klaus Leweke ist es eine Gewissheit: „Zugleich soll unseren Schülerinnen und Schüler die Volkshochschule Höxter als ein Ort für ein lebenslanges Lernen nahe gebracht werden.“

Geplant sind zukünftig Angebote im Ganztagsbereich, Zertifikatsprüfungen, kulturelle Bildung, Unterstützung von Migranten aber auch Eltern- und Lehrerfortbildungen, um alle Beteiligten mit einzubinden.

Konrektorin Christiane Hoffmann zeigt sich erfreut: „Mit der Volkshochschule haben wir einen weiteren kompetenten Kooperationspartner vor Ort, der unser schulisches Angebot bereichert.“

Erste inhaltliche Planungen der beiden Bildungseinrichtungen für das kommende Schuljahr werden derzeit intensiv besprochen und abgestimmt.

 

Zusätzliche Informationen